AC zum Thema „Terror, das Trauma der Einsatzkräfte“

Am 3. Juni hielt unser Bundesbruder HR Dr. Ingo Wieser v/o Bluntschli seinen vom Mai auf den 3. Juni verschobenen AC zum Thema „Terror, das Trauma der Einsatzkräfte“.

DSC02239DSC02240

Er spannte den Bogen von den ersten Terrorangriffen und deren Motivation bis zu den heutigen Terrorformen, beschäftigte sich mit den einzelnen Erscheinungsarten des Terrors und stellte die Frage: „Was ist eigentlich ein Terrorist?“ Für den einen ein Krimineller für den anderen ein Freiheitskämpfer, ein Held. Je nach Sichtweise.

DSC02241

Und dann kam Bluntschli zur eigentlichen Thematik: Wie weit sind die Einsatzkräfte, die zuerst am Ort des Terrorangriffes eintreffen (FR-Kräfte = First Responde-Kräfte) wie Polizei, Rettung und Feuerwehr (ganz zum Schluß erst und vielleicht die Streitkräfte) in der Lage, mit dem Szenario umzugehen? Eine über lange Zeit angelegte Versuchsreihe, die Bluntschli mit Unterstützung unseres Bundesbruders Dr. Siegfried Albel v/o Siegi durchgeführt hat, gab ein eher enttäuschendes Ergebnis. Facit: Es sollte die Terrorgefahr viel ernster genommen und die FR-Kräfte gezielter und besser ausgebildet werden.

DSC02242DSC02243

Ein durchaus interessanter Abend, dem leider das nötige Publikum gefehlt hat. Ganze zwölf Zuhörer waren anwesend. Die Aktualität des Themas hätte sich weit mehr Gäste verdient!

Share

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.